„12 Starke Stimmen“ – ein Kalenderprojekt von zwei weltwärts-Rückkehrerinnen

0001 

Von August 2015 bis März 2016 waren Sabrina Klein und Martha Leppert als weltwärts-Freiwillige der Karl Kübel Stiftung bei unserer Partnerorganisation Prajna in Südindien. Gemeinsam mit Dhira e.V. entwickelten sie die Idee, einen Kalender über Prajnas Mitarbeiterinnen zu veröffentlichen, die sich mit bewundernswertem Einsatz für notleidende, marginalisierte und diskriminierte Frauen in und um Mangalore engagieren.

Warum dieser Kalender?

Nachrichten von Vergewaltigungen und anderen Formen von Gewalt gegen Frauen prägen das Bild, das in Ländern des Globalen Nordens zum Thema Frauen in Indien vorherrscht. Oft handelt es sich um einseitige Berichterstattung. Die beiden Freiwilligen waren vor Ort häufig selbst davon überrascht, wie viele Stereotype sie über die Jahre verinnerlicht hatten. So entstand die Idee, den Mitarbeiterinnen von Prajna in Deutschland eine Stimme zu geben, um stigmatisierende Bilder abzubauen.

Zum Inhalt des Kalenders

Martha Leppert und Sabrina Klein haben 12 Frauen fotografiert und Interviews mit ihnen geführt. Der Kalender gibt Einblicke in das Leben der 12 Frauen. Der Kalender zeigt ein diverses Bild auf: Die Frauen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Motivation, Weltanschauung und Religion.

Jede dieser Frauen hat für den Betrachter eine Botschaft. Die ausführlichen Interviews mit den Frauen werden im Laufe des Jahres nach und nach auf dieser Website veröffentlichen.

Wo ihr den Kalender bekommt

Wenn Ihr Initiative ergreifen und Kalender gegen eine Spende verteilen möchtet, schreibt uns eine E-Mail an: dhira@posteo.de

Wir freuen uns, wenn Ihr die Botschaften der Frauen verbreiten möchtet!

Der Kalender liegt an folgenden Stellen aus: Weltladen Marburg, Buchhandlung Roter Stern (Marburg), Weihnachtsgestöber 10./11.12. (Reinheim), Weltladen Ochsenfurt, Glimpse Store München, Weltladen Bickenbach, Weltladen Darmstadt, Weltladen Freiburg in der Gerberau.

Dank

Unser besonderer Dank gilt allen Frauen der Organisation, die sich Zeit für das sehr persönliche Interview genommen haben. Weiter haben sie zugestimmt, fotografiert zu werden und uns bei Nachfragen immer zur Seite gestanden. Ebenso bedanken möchten wir uns bei Prof. Hilda Rayappan, der Leiterin von Prajna, ohne deren Zustimmung und Unterstützung dieser Kalender nie zustande gekommen wäre. Ein großes Dankeschön geht auch an unseren Layouter, Jan Herzog, der uns sehr spontan seine Hilfe zugesagt hat und damit einen wichtigen Beitrag zum Entstehen dieses Kalenders geleistet hat. Und last but not least: Renate Tietz von der Karl Kübel Stiftung, die den Entstehungsprozess dieses Kalenders begleitet hat und uns stets mit Rat und Tat zur Seite stand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: