Dr. Shalini Aiyappa – die „Starke Stimme“ des Monats April

A- IMG_6982-b- SHALINI

Dr. Shalini Aiyappa, Dozentin am St. Aloysius College Mangalore und „Trustee“ von Prajna

 

Wir sind bereits beim vierten Interview unseres Kalenders „12 Starke Stimmen“ angekommen. Lest hier, welche Antworten uns Dr. Shalini Aiyappa auf unsere Fragen gegeben hat!

„Ich habe meinen Bachelor in Psychologie, Englischer Literatur und Soziologie an einer der besten Institutionen in Karnataka [Bundesstaat im Süden Indiens], dem Jyothi Nivas College in Bangalore, abgeschlossen. Mein Master-Studium in Psychologie mit Spezialisierung auf Erziehungs- und psychologische Beratung habe ich an der Universität in Bangalore absolviert, meine Doktorarbeit im Bereich der Jugendpsychologie an der Universität in Mangalore.

Momentan leite ich den Fachbereich Psychologie am St. Aloysius College in Mangalore, welches bereits seit 136 Jahren besteht. Abgesehen von meiner Lehrtätigkeit bin ich unter anderem für den Gender Studies-Kurs der Bachelor-Studierenden zuständig, ich leite das interne Beschwerdekomitee für Frauen, ich bin Mentorin, biete psychologische Beratung an und war für neun Jahre Vorsitzende des ‚Women’s Forum‘. Der herausforderndste Teil meiner Arbeit ist es, mit den neuen Gedanken, Ideen und Perspektiven, die mit jeder neuen Generation an Studierenden einhergehen, Schritt zu halten.

Seit ungefähr zwölf Jahren arbeite ich mit Prof. Hilda Rayappan, der Direktorin des Prajna Counselling Centre, zusammen. Nach ihrer Pensionierung ist sie dem St. Aloysius College als Studiendekan des Fachbereichs Soziale Arbeit beigetreten. Wir hatten dann die Gelegenheit, gemeinsam für eine nationale Konferenz, welche im College ausgerichtet wurde, zu arbeiten. Was folgte, ist nun Geschichte: Ich bin Prajna als Trustee beigetreten. Wenn man mich fragt, warum ich mich dazu entschieden habe, ein Teil von Prajna zu werden, so ist dies meine Antwort: Ich möchte etwas an die Gesellschaft zurückgeben, meine Potentiale realisieren und meiner Empathie und meinen altruistischen Gefühlen Ausdruck verleihen. Es hilft mir auch, persönliche Zufriedenheit zu erlangen und menschlich zu bleiben.

Ich bin stolz auf mein Engagement und auf die Einfachheit und die Bescheidenheit, mit der ich meine Arbeit erledige und mein Leben lebe. Die Möglichkeiten und die Freiheit, welche mir von meiner Familie und von meinen Freunden gegeben werden, haben mich zu einer Frau von Substanz gemacht, zu einer Frau, die alles hat. Meine Botschaft ist: Das Leben ist schön, wenn man Dinge aus Überzeugung tut. Ich bin stolz darauf, eine Frau zu sein.“

 

 

I have graduated from one of the premier institutions in Karnataka, Jyothi Nivas College, Bangalore majoring in Psychology, English literature and Sociology. I have done my Masters in Psychology from Bangalore University specializing in Child Guidance and Counselling and my Doctoral studies from Mangalore University in the area of Adolescent Psychology.

Right now, I am heading the undergraduate and post graduate department of psychology at St Aloysius College in Mangalore which has a history of 136 years. Apart from my academic responsibilities, I’m coordinating the Gender studies course for the undergraduate students, I’m a student welfare officer and heading the internal Complaints Committee for women, I am a mentor, a class guide, a counsellor and I was the president of the Women’s forum for nine years. The most challenging part of my work is to keep pace with the new thoughts, ideas and perspectives that come with each generation of students every year.

My association with Prof Hilda Rayappan is about a dozen years. After reaching superannuation she joined St Aloysius College as the Dean of Social Work Department. It was then that we got an opportunity to host and work together for a national conference at the college as the convener and organizing secretary. What followed that is now history- my entry into Prajna as a trustee. If you ask me why I chose to be a part of Prajna – it is to give back to the society, to realize my potentials, to give expression to my empathy and altruistic feelings, personal satisfaction and to remain human. I’m proud of my commitment to work and life, the simplicity and humility with which I carry out my work and life. The opportunities and the freedom to exercise my thoughts given by my family and friends have made me a woman of substance, a woman who has got everything. The message is: Life is beautiful when you do things with conviction. I’m proud to be a woman.”

 

0001

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: